Auffahrtsumritt einmal anders

Auffahrtsumritt einmal anders

Mit Wehmut mussten wir akzeptieren, dass der diesjährige Auffahrtsumritt nicht abgehalten werden konnte. Der Schreiber, als „Ur-Möischterer“ seit Kindesbeinen stark verwurzelt mit diesem schönen Brauch und seit 26 Jahren auch wohnend am Auffahrtsweg, ging dieser Entscheid der Absage, nicht spurlos in unserem Innersten vorbei.

Trotz allem schnürten wir am Auffahrtsmorgen unsere Schuhe und liefen los. Schon nach kurzer Zeit, hörten wir von weitem Trompetenklänge, was unser Herz erwärmte. Nichtsahnend begaben wir uns in Rickenbach in die Kirche und nach dem verstummen der Glockenklänge und dem priesterlichen Segen, erhellte sich der Kirchenraum mit klingenden Trompetenklängen. Es war wunderbar dieser Musik beizuwohnen; es verzaubert uns in all die Jahre der Auffahrtstage zurück.

Es war so schön zu spüren, wie dieser Tag für etliche Menschen eine grosse Tradition bedeutet. Die Velogruppe, die sich morgens früh auf den Weg begann und bei jedem Auffahrtskranz ein Ständchen spielt, die kleine Pferdegruppe die symbolisch die grosse Pferdeschar über all die vergangenen Jahre vertritt, die geschmückten Fenster und Wegkapellen und in Adiswil der Miniatur-Auffahrtskranz, einfach genial, wie sich Jung und Alt für diese Tradition einsetzte.

Eindrücklich war auch zum Miterleben, wie nach dem verstummen der Kirchenglocken im Flecken die kleine Pferdegruppe ein marschierte und etwas später die musikalische Velogruppe auf der Kirchentreppe ein Ständchen spielte.

So war der Auffahrtstag trotzdem ein wenig „Uffert“; wenn auch etwas anders.

Vielen lieben Dank allen Beteiligten, die diesem Tag zu einem Besonderen gemacht haben.
Rita & Sepp Furrer

Aktuell

Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Erstkommunion & Firmungen 2020

Einladung zum Gottesdienst

Was bedeutet Kirche den Menschen im Kanton Luzern?

Religionsunterricht im ganzen Pastoralraum

Wille oder Wolle?

Helfende Hand im Michelsamt

Bittgänge im Pastoralraum

Ideenschatz für Familien

Gebet zum Kerzenritual während der Corona-Pandemie

Für die Jugendlichen

Fastenopfer 2020 - wir sammeln für

Pro Senectute - «Altersschlau statt reingetappt»

Ausbildung zur Katechetin, zum Katecheten

Das PlauderKaffee lädt ein

Vergangen

Impuls für Pfingsten

Vierherr Thomas Müller

Auffahrtsumritt einmal anders

Briefprojekt II der 4./5. Klassen

«Scherben auf meinem Weg»

Neudorf - Ministranten beim Schlittschuhlaufen

Pastoralraum: Ministranten-Weiterbildung

Ranftreffen 21. – 22.12.2019

Adventswanderung von Jugend und Kirche 2019

Theodor Zimmermann – herzlich Willkommen im Gormund

125 – Jahr – Jubiläum Kirchenchor St. Stephan

Das Leben zur Zeit Jesu mit Kopf, Herz und Hand erfahren

Rickenbach - Ministrantenaufnahme und -verabschiedung

Jubiläumsreise vom Kirchenchor Neudorf

Firmweekend in Benediktbeuren