Jubiläumsreise vom Kirchenchor Neudorf

Jubiläumsreise vom Kirchenchor Neudorf

Am Samstag dem 19. Oktober brachen früh morgens 23 gut gelaunte Sänger des Kirchenchor Neudorf zur 2-tägigen Jubiläumsreise auf. Der Weg führte uns in diesem Jahr in die Ostschweiz, an den schönen Bodensee.

Aber zuerst wurde der Zürichsee mit der Fähre ab Horgen überquert, um zum Kaffeehalt in Obermeilen im Gasthof «Hirschen» einzukehren. Zu Kaffee & Gipfeli auf der Seeterasse sagte keiner «Nein» und die anfängliche Verwirrung des Servicepersonals legte sich auch schnell.

Leider war uns das Wetter nicht so hold, so ging es bei Regen weiter Richtung Orn/Hinwil, wo wir den Bachtel erklommen…teilweise zu Fuss und teilweise mit einem Shuttlebus. Wolken und Nebel versperrten uns zwar immer wieder die Sicht, aber sobald sich eine Wolkenlücke ergab, konnte man das wunderbare Panorama erahnen.

Zum nun wohlverdienten Mittagessen kehrten wir in Bäretswil im «Hühnerstall» ein. Nach einem Grüessli aus der Küche und einem feinen Salat durften wir – wie der Name vom Restaurant schon versprochen hat – ein Mistkratzerli mit Beilagen und zum Kaffee noch ein feines Dessert geniessen.

So gestärkt brachen wir nun zum eigentlichen Ziel unserer Reise auf, nach Steinebrunn.

In Steinebrunn ist Neudorfs ehemaliger Diakon Christian Fischer mit seiner Familie jetzt ansässig und tätig. Zusammen mit dem Kirchenchor seiner Gemeinde haben wir – unabhängig voneinander – die Messe «Missa de Anima» in den letzten Wochen und Monaten einstudiert. Die erste gemeinsame Probe am frühen Samstagabend verlief überraschend reibungslos und liess uns alle auf den anstehenden Gottesdienst am Sonntagmorgen freuen.

Nach der Probe konnten wir die Zimmer im Hotel Seelust in Egnach am Bodensee beziehen. Ein sehr feines fünfgängiges Nachtessen rundete den Tag ab.

Nachdem wir uns am Sonntagmorgen beim Frühstück stärken konnten, ging es wieder zurück nach Steinebrunn, wo wir nach dem gemeinsamen Einsingen mit dem St. Gallus - Chor den Festgottesdienst zum Patrozinium gestalteten. Im Anschluss an die Messe wurde die Gemeinde und beide Chöre zu einem Apéro auf dem Vorplatz der Kirche eingeladen. Nach der Verabschiedung von der Familie Fischer und nicht ohne dem Kirchenchor Steinebrunn das Versprechen auf einen Gegenbesuch abgenommen zu haben, brachen wir nach Rorschach auf.

Dort angekommen, enterten wir die MS «Alte Rhy» und traten eine 2-stündige Fahrt auf dem Bodensee und dem Alten Rhein durch das Naturschutzgebiet an. Die Rückfahrt war durch den Föhnwind zwar nicht mehr ganz so ruhig, sondern eher stürmisch, aber wir konnten die Fahrt trotzdem mit einem Gläschen Wein auf dem warmen Sonnendeck geniessen.

Wieder im Hafen von Rorschach angekommen, wartete schon der Car, der uns zurück nach Neudorf bringen sollte. Den Abschluss machten wir im Restaurant Gormund bei einem gemeinsamen Nachtessen.

Ein ganz grosses Dankeschön an die Organisatoren dieser wunderbaren Reise anlässlich unseres 50-jährigen Jubiläums. Alles hat super geklappt und wir werden sicher noch lange davon erzählen. Und wer weiss, vielleicht ergibt sich ja doch, dass wir zusammen mit dem St. Gallus – Chor aus Steinebrunn in Neudorf singen können.

Kerstin Münkel & Julie Emmenegger

Dankesbrief der Familie Fischer:

"Man könnte meinen und sollte sagen, ein Patrozinium ist genug Grund, ein grösseres Fest zu feiern. Schliesslich hat der Namenspatron der Pfarrei Steinebrunn TG , der Heilige Gallus, am 20. Oktober seinen Namenstag feiern dürfen.

Das ist das ganz Besondere- der Kirchenchor Neudorf feiert sein 50-jähriges Jubiläum! Und das auch in Steinebrunn! Familie Fischer war sechs Jahre lang in Neudorf zu Hause, hat dort gelebt und gearbeitet. Private Beziehungen in ihre vorherige Pfarrei bestehen auch nach über 8 Jahren noch. Und daher die Anfrage von Irène Müller, ob der Kirchenchor «Nüderef» seine Jubiläumsreise nicht in Fischers neuer Pfarrei begehen könnte und zusammen mit dem Galluschor der Pfarrei Steinebrunn das Patrozinum zu einem richtigen Konzert ausweiten könnte? Natürlich! Noch so gerne! Und so haben die Nüderefer und die Steinebrunner, getrennt durch Kilometer und Kantone, dieselbe Messe von Lorenz Maierhofer, die Missa de Anima, eingeübt. So perfekt, dass die erste und einzige gemeinsame Probe am Samstag ausserordentlich gut zusammengepasst hat. Josy Grimm und Luzia Vogelsang haben vollkommene Arbeit mit ihren Chören geleistet und herausgekommen ist am Sonntag in Steinebrunn ein echtes Fest! Dazu beigetragen haben nicht nur Trommel und Solist und Luzia Vogelsang mit ihrer Oberstimme, auch der Apéro vom Pfarreirat Steinebrunn passte zum Anlass und hat allen grosse Freude gemacht.

Besonders schön war die Offenheit beider Chöre füreinander: Sofort haben sich gemischte Grüppchen aus beiden Pfarreien ergeben, die das Heu offensichtlich auf derselben Bühne hatten. Da war nichts von Fremdelei oder Berührungsängsten zu spüren.

Die schön geschmückte Kirche, die Liebenswürdigkeit und Spontaneität von P. Joseph, der die Schutzpatronin von Neudorf, die Hl. Agatha, selbstverständlich neben den Heiligen Gallus ins Hochgebet aufgenommen hat, haben dieses Patrozinium in Steinebrunn zusammen mit dem Kirchenchor Neudorf für die Steinebrunner und Familie Fischer zu einem richtigen Fest aufgewertet.

Jetzt warten wir gespannt, ob der Kirchenchor St. Gallus das «Gegenecht» einfordert und in Neudorf einen Gottesdienst mitgestaltet… Dass Familie Fischer dann bestimmt dabei sein will, steht ausser Frage.

Kirchenchor Neudorf: Danke für Eure Offenheit, dieses Experiment zu wagen und ein so spezielles und schönes Ereignis möglich zu machen. Schön, Euch wiedergesehen zu haben, Euch gehört und gespürt zu haben. Es war ein wundervoller Gruss aus der «alten» Heimat.

Christian Fischer, Diakon in Steinebrunn, ehem. Neudorf LU, mit Petra, Tim und Ruth"

Aktuell

"Kirchenzeit" Unsere Schutzengel

Firmgottesdienste 2020

Besuch der Kirchen mit Kindern

Firmgottesdienste 2021 im Pastoralraum

Burkard-Wallfahrt 2020

Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Religionsunterricht im Schuljahr 2020/21

Einladung zum Gottesdienst

Was bedeutet Kirche den Menschen im Kanton Luzern?

Wille oder Wolle?

Bittgänge im Pastoralraum

Gebet zum Kerzenritual während der Corona-Pandemie

Fastenopfer 2020 - wir sammeln für

Ausbildung zur Katechetin, zum Katecheten

Das PlauderKaffee lädt ein

Vergangen

Den Bettag begehen

Erstkommunionfeier Rickenbach

Erstkommunionfeiern Beromünster

Kirchenzeit - Wettersegen, eine Tradition kommt zum Ende?

"Kirchenzeit" Weisser Sonntag im September?

2020 - Das Jahr ohne Chilbi?

"Maria Skydrive"

Einsatz in der kleinsten Armee der Welt

Zu Besuch auf dem Lagerplatz in Oberägeri

Ab nach Biessenhofen!

Vierherr Thomas Müller

Auffahrtsumritt einmal anders

Briefprojekt II der 4./5. Klassen

«Scherben auf meinem Weg»

Pastoralraum: Ministranten-Weiterbildung