Erstkommunion Beromünster, Gunzwil und Rickenbach

Erstkommunion Beromünster, Gunzwil und Rickenbach

65 Kinder neu in der Gemeinschaft mit Gott

Am Sonntag, 28. April, erhielten 24 Kinder aus Gunzwil, 24 Kinder aus Beromünster sowie 17 Kinder aus Rickenbach ihre erste Heilige Kommunion.

(spo) Weiss war der Sonntag, aber nicht schön vom Wetter her. Als am vergangenen Sonntag, 28. April, 65 aufgeregte Kinder in Beromünster und Rickenbach in die Gemeinschaft mit Gott aufgenommen wurden, zeigte sich das Wetter von seiner garstigen Seite. Aus diesem Grund fand in diesem Jahr in Beromünster auch keine Prozession mit den Erstkommunikanten durch den Flecken statt. Die Erstkommunionkinder liefen in ihren weissen Kleidern nur wenige Schritte vom Pfarrhaus zur Kirche. Vor der Kirche St. Stephan umrahmte die Feldmusik Gunzwil die Feier musikalisch. Um 8.30 Uhr fand der Festgottesdienst für die 24 Kinder aus Beromünster, um 10.45 Uhr der Festgottesdienst für die 24 Kinder aus Gunzwil statt. Pater Bruno Oegerli nahm im Gottesdienst das Thema «Jesus mini Quelle» auf und begrüsste die Kinder in der Gemeinschaft mit Gott. Entsprechend dem Leitgedanken war die Kirche festlich geschmückt und ein Fluss aus der Wasserquelle mit Porträtfotos der Kinder, schlängelte sich vom Seitenaltar herab ins Kirchenschiff.

Das Wetter in Rickenbach war zwar auch nicht besser. Trotzdem entschieden sich die Verantwortlichen dort für eine kleine Prozession vom Pfarrsaal her zur Kirche. Begleitet wurden die Erstkommunikanten von der Brass Band Harmonie Rickenbach, den Ministranten, Katechetin Agnes Müller und Kaplan Joseph Lourdusamy.

Die Kirche war wunderschön geschmückt mit papierblühenden Zweigen, Wassertropfen vor dem Chorraum und einer grossen, gelb leuchtenden Sonne.

Gut vorbereitet
Das Thema «Jesus mini Quelle» beschäftigte die Kinder bereits das ganze Jahr hindurch. So durften sie im Vorfeld erfahren, was dieser Leitgedanke bedeutet. Im Religionsunterricht, den Sonntigs-Fiiren sowie am Vorbereitungswochenende haben sie sich mit verschiedenen Geschichten aus der Bibel, speziell mit dem Leben von Jesus auseinandergesetzt. Am Vorbereitungswochenende durften die Kinder von Beromünster einen Wassereimer und die Kinder von Rickenbach einen Glaskrug gestalten. Vorbereitet wurde die Feier vom Team Sonntigs-Fiir sowie Pater Bruno Oegerli, Nicole Schild und Silvia Achermann. Die Erstkommunikanten von Rickenbach bereitete Katechetin Agnes Müller auf den Weissen Sonntag vor. Nach dem feierlichen Gottesdienst ging es für die Kinder feierlich weiter – im familiären Rahmen mit den Eltern, Grosseltern, Göttis und Verwandten.


Fotogalerien von Furep für Beromünster und Gunzwil

Berichte

Jugend & Kirche ... dem Wetter getrotzt

Jugend & Kirche im Flecken

Möischterer Minis in Pfeffikon zu Besuch

Palmsonntag im Michelsamt

Chenderfiir am Karfreitag

Dual stark - Der Film

Kleine Orgelsolomesse von Mozart

Erstkommunion Beromünster, Gunzwil und Rickenbach

Erstkommunion Pfeffikon und Schwarzenbach

Salsa in der Kirche?